Sie sind hier: Startseite Aktuell/Archiv

Aktuell/Archiv

 

SynflowLogo5.jpg

02. Dezember 2017 / 20:30  h
Freiburg / E-Werk / Südufer

SYN-FLOW
Interfaces

Installatives Konzert und performative Installation mit Video-/ Performances, elektronischer Musik, Kammermusik und Musiktheater
mit Werken von Mesias Maiguashca, Andreas H.H. Suberg,  Nikolaus Heyduck, Carlos Poete und Makiko Nishikaze

Mitwirkende:  Gaby Schumacher-Maiguashca - Violoncello; Jochen Schorer - Perkussion;  Francesca Santagelo - Perkussion;  Makiko Nishikaze - Clavichord;  A.H.H. Suberg - Glascello / Klangregie;  Mesias Maiguashca - Klangregie; Nikolaus Heyduck - Bild- / Klangregie; Carlos Poete - Bildregie

u.a. UA
Andreas H.H. Suberg
Kleid der Braut
für drei Spieler, drei Glasplatten und Live-Elektronik nach der gleichnamigen
Bildmetapher aus dem Werk Das große Glas von Marcel Duchamp.
Fragment des modularen Glasotronik-Musiktheaterprojekts même
Francesca Santangelo-Perkussion, Jochen Schorer - Perkussion,  A.H.H. Suberg-Glascello,
Nikolaus Heyduck - Klangregie

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem E-Werk / Freiburg mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Freiburg, das Regierungspräsidium Freiburg, die Sparkasse Freiburg und die Glashütte Lamberts in Waldsassen


 

3. Dezember 2016 - 15. Januar 2017
Freiburg / Galerie Marek Kralewski

Rejected / Abgelehnt

Ausstellungseröffnung
am Samstag, dem 3. Dezember, um 19 Uhr

mit Arbeiten  von

Petra Frey · Piotr Iwicki · BriGitte Rost · Meike Staats · Jürgen Trautwein · Sandra Simone Schmidt · Norbert Neon · Guillaume Barth · Tobias Eder · David van der Post · Doris Puchberger · Elisabeth Bereznicki · DOMINIK · Andreas H.H. Suberg · Kirti Ingerfurth · Panos Kounadis · Werner Windisch · Dieter Weissenberger · Markus Bromm · Martin Horsky · Bettina Bosch · Henning Grießbach

Ausstellungsbeteiligung von A.H.H. Suberg mit  "Die Anwesenheit der Abwesenheit".

Galerie Marek Kralewski

18. November 2016 / 20:30  h
Freiburg / E-Werk / Kammertheater

SYN-FLOW
Vier Horizonte

Installatives Konzert und performative Installation mit Video-/ Performances, elektronischer Musik, Kammermusik und Musiktheater
von Mesias Maiguashca, Andreas H.H. Suberg,  Nikolaus Heyduck und Eduardo Flores Abad
Mitwirkende: Ralph Mangelsdorff - Countertenor;  Olaf Tzschoppe - Percussion;  Eudardo Flores Abad - Bild- u. Klangregie; Martina Roth - Flöte; A.H.H. Suberg - Keyboard, Performance, Klangregie;  Mesias Maiguashca - Klangregie; Nikolaus Heyduck - Bild- u. Klangregie.

u.a.
Uraufführung
A.H.H. Suberg
Delle spade e lance

für Countertenor, einen Schlagzeuger und elektroakustische Klänge
nach der 16. und 104. Prophezeiung von Leonardo da Vinci
2016

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem E-Werk / Freiburg mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Freiburg, das Regierungspräsidium Freiburg und die Sparkasse Freiburg.

13. November 2016 / 11 h
Freiburg / Galerie Marek Kralewski

HAUS-Musik
Hörkaleidoskop für 12 Sprecher, Klavier und elektronische Klänge
mit ausgewählten Texten
u.a. von René Acht, Gaston Bachelard, Henri Bosco, Joe Bosquet,
Villém Flusser, Czeslaw Milosz, und Henry David Thoreau
2003/04
Einführung und Präsentation des Hörstücks im Rahmen der Ausstellung René Acht - Figur Haus
Galerie Marek Kralewski

15. Oktober  2016 - 23:05
Hessischer Rundfunk / HR2 / Kultur

The Artist's Corner
Ursendung des glasotronischen Hörstücks
Mesomorph
von A.H.H. Suberg und N. Heyduck
Auftragsproduktion des Hessischen Rundfunks 2016
Redaktion: Stefan Fricke

10. April 2016
Endingen /  Bürgerhaus / 11:30 h

TURM-Musik
Hörkaleidoskop für 8 Sprecher, einen Trompeter und elektroakustische Klänge
nach und mit Texten von Gaston Bachelard, Joe Bousquet, Henri Bosco und Carl Gustav Jung
2008/09
Trompete: Paul Hübner
Klangregie: Andreas H.H. Suberg

Aufführung anlässlich der Einweihung des Skulpturen-Ensembles
Drei Turmhäuser - Kontakt suchend des Schweizer Künstlers René Acht am Bürgerhaus Endingen

13. Februar 2016 - 23:05 h
HR 2 / Kultur

The Artist's Corner
Achtung zerbrechlich.
Musik von und mit Glasotronik
Am Mikrophon: Stefan Fricke

061var25.jpg

24. Oktober - 20. Dezember 2015
Freiburg / Galerie Marek Kralewski

Glasotronik - même

Klangobjekte, Klanginstallationen und Grafik von Andreas H.H. Suberg und Nikolaus Heyduck
anlässlich des 25 jährigen Bestehens des Glasotronik-Projektes

14. November 2015 - 19h
Freiburg / Galerie Marek Kralewski

Glasotronik - même

Videos und elektroakustische Musik von Nikolaus Heyduck und Andreas H.H. Suberg
u.a. Deutsche Erstaufführung eines weiteren Moduls aus dem glasotronischen Musiktheaterprojekt même von Andreas H.H. Suberg
Schwerpunktjongleur
für 5 Spieler, fünf Glasspritzen, Ringmodulator, Live-Elektronik und elektronische Klänge frei nach der gleichnamigen Bildmetapher von Marcel Duchamp  (elektronische Fassung 2015) ; Freiburger Premiere der Videoproduktion des même - Musiktheatermoduls Fünf Kühlaggregate eines Leuchtgasgenerators
sowie einem anschließenden Künstlergespräch unter Leitung von Prof. Dr. Michael Harenberg (Studienltg. Musik und Medienkunst; Hochschule der Künste Bern)
Galerie Marek Kralewski

13. November 2015
Bogotá /Kolumbien / MAC - Museo de Arte Contemporáneo

Kolumbianische Uraufführung der Komposition
Schwerpunktjongleur für 5 Spieler, fünf Glasspritzen, Ringmodulator, Live-Elektronik und elektronische Klänge
frei nach der gleichnamigen Bildmetapher von Marcel Duchamp  (elektronische Fassung 2015)
Fragment des modularen Glasotronik-Musiktheater-Projektes même von Andreas H.H. Suberg
Prämierung innerhalb des Nomádes-Konzerts im Rahmen der Convergence Zone 1

7. November 2015
Düsseldorf, Antiquariat Querido

Glasotronik à deux

Präsentation der Edition der Glasotronik-Box FRAGILE sowie
Videoperformances von und mit Andreas H.H. Suberg und Nikolaus Heyduck
u.a. Premiere der Videoproduktion des même-Musiktheatermoduls
Fünf Kühlaggregate eines Leuchtgasgenerators
v. A.H.H. Suberg

Antiquariat Querido

24. Oktober - 20. Dezember 2015
Freiburg / Galerie Marek Kralewski

Glasotronik - même

Klangobjekte, Klanginstallationen und Grafik von Andreas H.H. Suberg und Nikolaus Heyduck
anlässlich des 25 jährigen Bestehens des Glasotronik-Projektes

Zur Ausstellung erscheint die Edition der Glasotronik-Box - FRAGILE

Glasotroniknachoben1.jpg

Vernissage am 24.10.2015 - 19 h
Uraufführung eines Moduls aus dem glasotronischen 
Musiktheaterprojekt même von Andreas H.H. Suberg:
Chanson pour Rrose Sélavy
für Countertenor, zwei Spieler, elektroakustische Klänge, Ringmodulator, Live-Elektronik sowie eine rote und grüne Drehspiegelleuchte frei nach einer musikalischen und literarischen Vorlage aus Locus solus von Raymond Roussel
Countertenor - Ralph Mangelsdorff
Klangregie - Andreas H.H. Suberg und Nikolaus Heyduck

11. September 2015
Freiburg / Temple Studio

Produktion der Fünf Kühlaggregate eines Leuchtgasgenerators
für zwei Spieler und zwei Trichterbäume
mit  Jochen Schorer und Olaf Tzschoppe - Percussion

13. - 16. März 2014
Freiburg / E-Werk, Kammertheater

Plattform 4 / Sound surrounds

Andreas H.H. Suberg
magneto
Klang/Raum/Video-Installation für oktophone Beschallung, 9 Projektionen
durchbohrter Glasplatten, Video-Projektion und ein interaktives GlasKlangObjekt.
Fragment des modularen Glasotronik-Musiktheaterprojektes même
Hommage à Marcel Duchamp und sein Großes Glas
Vernissage: am 13.3.2014 - 20:30 h
Künstlergespräch mit Andreas H.H. Suberg
Moderation: Nicoletta Torcelli

07. Februar - 23. März 2014
Freiburg / E-Werk

Sound sourrounds - Klangkunst im Dreiländereck - TRIPTIC
Die Ausstellung
u.a. mit Luca Forcucci, Alexander Grebtschenko, Philippe Lepeut,
Alexis O'Hara, Zahra Poonawala, Claire Serres, Corsin Vogel, Peter Vogel
und Andreas H.H. Suberg

Eingem.Kl.Pikt.2.1.jpg

12. September 2013
Freiburg / E-Werk / Pfeilerhalle

SYN-FLOW
Drei Horizonte

installatives Konzert - performative Installation
mit Werken von
Mesias Maiguashca
und u.a.
von Andreas H.H. Suberg

De' metalli
für Countertenor, Schlagzeug und elektroakustische Klänge
nach der 106. Prophezeiung von Leonardo da Vinci

Delle bombarde
für Countertenor, Schlagzeug und elektroakustische Klänge
nach der 144. und 150.Prophezeiung von Leonardo da Vinci, 2010
Ralph Mangelsdorff - Countertenor, Olaf Tzschoppe - Schlagzeug,
A.H.H. Suberg - Klangregie

...und hinter tausend Stäben keine Welt...
Rotierender Glaskopf, Kamera, Monitor
Videoinstallation

Fünf Kühlaggregate eines Leuchtgasgenerators
für zwei Spieler und zwei Trichterbäume, 2011
Fragment des modularen Musiktheaters même
Jochen Schorer und Olaf Tzschoppe - Percussion

2012/2013 täglich/daily/quotidien
Webradio: www.taukay.it/data5/

De' metalli
für Countertenor, Schlagzeug und elektroakustische Klänge
nach der 106. Prophezeiung von Leonardo da Vinci
1995/96
Produktion: Studio für elektronische Musik der Musikhochschule Köln
Studiotechnik: Marcel Schmidt, A.H.H. Suberg
Countertenor: Ralph Mangelsdorff
Schlagzeug: Udo Diegelmann
Klangregie: Andreas H.H. Suberg

Delle pelle I
für Countertenor, präpariertes Tamburino senza cimbali ma con corda,
Live-Elektronik und elektroakustische Klänge
nach der 29. Prophezeiung von Leonardo da Vinci
2000
Ralph Mangelsdorff – Countertenor
A.H.H. Suberg - Klangregie

09. Februar 2013
Darmstadt / Tage für Neue Musik / Akademie für Tonkunst

Darmstädter Komponisten u.a.

Andreas H.H. Suberg
Rotazione di stelle morenti

für Klavier solo / 2012 (UA)
Klavier: Ortwin Stürmer

07. Dezember 2012
Cervignano, Italien

SQUARE-Pojekt
Ausstellungsbeteiligung

18. November 2012
Dortmund / Theater im Depot
Radio_Depot

Gold, Silber und schwere Metalle

u.a. Andreas H.H. Suberg
De' metalli
für Countertenor, Schlagzeug und elektroakustische Klänge
nach der 106. Prophezeiung von Leonardo da Vinci / 1995/96

16.– 20. Oktober 2012
Udine, Italien

Festival: CONTEMPORANEA DUEMILADODICE
exposition / L’esposizione è visitabile: SQUARE
16.10.2012/ 18:30 h: St. George Theatre, Udine
17.- 20. Oktober / 20:00 h: Multimedia-show an mehreren Standorten in Udine
Ausstellung u.a mit Computergraphik v. A.H.H. Suberg 
www.taukay.it/square.html

10. Oktober 2012
Freiburg, Katholische Akademie

Universum
Klavierabend mit Ortwin Stürmer
u.a. Andreas H.H. Suberg
Rotazione di stelle morenti
für Klavier solo
2012 UA

21.-25. Mai 2012
Hannover / Festival für Klang und bewegte visuelle Kunst, Hannover / Synthesen 2012
LortzingArt Galerie

Ausstellung - Synthesen:  Videoinstallationen internationaler Komponisten und Künstler u.a. Jean-Michael Rolland,  Helga Grifith, Hiromi Ishi, Wilfried Jentzsch, Johannes Kreidler und Andreas H.H. Suberg / Nikolaus Heyduck.
Auszeichnung
durch das Festival für Klang und bewegte visuelle Kunst, Hannover /  Synthese 2012
für das Glasotronik-Musikvideo rondeau de verre
Videokonzept - Nikolaus Heyduck , A.H.H. Subeg; Videoschnitt  u. -produktion - Nikolaus Heyduck; Musik - Andreas H.H. Suberg

16. März 2012
Freiburg / Kunstverein Freiburg

Fetzen P1020983gelb1.jpg
modulare Klang/Raum-Komposition
in Kooperation der Interessengemeinschaft Freiburger Komponisten und des Kunstverein Freiburg e.V.
mit Werken von
Roland Breitenfeld, Mesias Maiguashca u.a.
und den Uraufführungen der Werke von

Andreas H. H. Suberg

Raumvermessung 12
für einen Spieler und präparierte Kleine Trommel
2011 UA

Fünf Kühlaggregate eines Leuchtgasgenerators

für zwei Spieler und zwei Trichterbäume
(Fragment des Musiktheaters même)
2011 UA

traces perdues
Triptychon für fünf Spieler
(Trompete /B, Violine, Violoncello, Tuba und Schlagzeug)
2011/12 UA

...ein Splitter ist ein Splitter, ist ein Splitter, ist ein...
für einen Spieler und Tonbandmodulator.
2012 UA

Ausführende (u.a.):
Steve Altoft – Trompeten, Lee Ferguson – Schlagzeug, Sylvia Fischer –
Violine, Gaby Schumacher – Violoncello, A.H.H, Suberg-Tonbandmodulator,
Olaf Tzschoppe – Schlagzeug, Thomas Wagner - Tuba, Posaune


18. Februar 2012
Darmstadt / Tage für Neue Musik / Akademie für Tonkunst

Andreas H.H. Suberg / Nikolaus Heyduck
rondeau de verre (UA des Musikvideos)
Glasotronik-Produktion 2012
Videokonzept: Nikolaus Heyduck , Andreas H.H. Suberg
Videoschnitt  u. -produktion: Nikolaus Heyduck
Musik: Andreas H.H. Suberg
Studiorealisation:  Klang Art Studio Freiburg, A.H.H. Suberg

10. Dezember 2011
Leipzig / forum zeitgenössischer musik leipzig - fzml

Rathauskonzert - Ruhestörung
mit Werken von
Thomas Chr. Heyde, Susanne Stelzenbach, Giacinto Scelsi, Cathy Berberian
und
Signalen für zwei Trompeten
von
Andreas H.H. Suberg
u.a. Feedback u. Moyländer Signale
Trompeten: Ulf-Marcus Behrens und Nikita Istomin

19. Juli 2011
Freiburg / Elisabeth Schneider Stiftung

20 Jahre AUFBRUCH ZU ETWAS NEUEM:
profectio-initiative freiburg

u.a.
A.H.H. Suberg
Delle bombarde
für Countertenor, Schlagzeug und elektroakustische Klänge
nach der 144. und 150. Prophezeiung von Leonardo da Vinci (2010)
UA

Countertenor - Ralph Mangelsdorff
Schlagzeug - Olaf Tzschoppe
Klangregie - Roland Breitenfeld, A.H.H. Suberg

06.Juli 2011
WDR 3 / Studio elektronische Musik

Schläft ein Lied...
u.a.
Andreas H.H. Suberg
Lineamente
für Glasinstrumentarium, elektronische Klänge und live-Elektronik
Ensemble Glasotronik

11. Juni 2011
Kirschau / obPhon'11 / Klangfestival im sächsischen Oberland

Dezentrales Trompeten-Konzert
mit Signalen für Trompete solo
von Andreas H.H. Suberg
u.a.  12 Turm-Signale UA
Trompete - Bosco Pohontsch

26. Mai 2011magneto4_Layout1.jpg
Freiburg / Elisabeth Schneider Stiftung

Netzwerk Neue Musik / mehrklang festival Freiburg 2011
Andreas H.H. Suberg
magneto
Klang/Raum/Video-Installation für oktophone Beschallung, 9 Projektionen durchbohrter Glasplatten, Video-Projektion und ein interaktives GlasKlangObjekt.
Fragment des modularen Glasotronik-Musiktheaterprojektes même
Hommage à Marcel Duchamp und sein Großes Glas
Premiere

 

DSC02298.jpg18. März 2011
Freiburg / Centre Culturel Français

Ausstellungseröffnung
René Acht - Francis Gury

Schnittpunkte - Arbeiten auf Papier
Ausstellungsdauer: 18. März - 7. Mai 2011
Einführung / Musik
Andreas H.H. Suberg
Sieben Aggregationen für Violoncello
Violoncello: Lucie Grugier

 

 

26. Februar bis 26. Juni 2011
Riegel / Messmer Foundation – Kunsthalle in Riegel

Kinetik – Kunst in Bewegung

P1010710.JPGu.a. mit Yaacov Agam, Jean Tinguely, Jesús Raphael Soto, Luis Tomasello, Günther Uecker, Adolf Luther, Heinz Mack, Carlos Cruz-Diez, Elmar Daucher, Dario Perez-Flores, Werner Bauer, Walter Giers, Peter Vogel
und
Andreas H.H. Suberg
...und hinter tausend Stäben keine Welt...
Video-Installation für rotierenden Glaskopf, Flachbildmonitor und Überwachungskamera

 

 

 

23. Februar 2011
Darmstadt / Akademie für Tonkunst / Tage für Neue Musik

Darmstädter Komponisten u.a.

Andreas H.H. Suberg
I papiri
für Countertenor, zwei Spieler (virtuell)
und elektroakustische Klänge
nach der 18. Prophezeiung von Leonardo da Vinci
2007/2010
DEA

De la bocca dell' omo ch'è sepoltura
für Countertenor und elektroakustische Klänge
nach der 28. Prophezeiung von Leonardo da Vinci
2010
UA –Vers. f. Countertenor

Delle pelle I
für Countertenor, präpariertes Tamburino senza cimbali
ma con corda und elektroakustische Klänge
nach der 29. Prophezeiung von Leonardo da Vinci
2000
Ralph Mangelsdorff - Countertenor
Andreas H.H. Suberg - Klangregie
Akademie für Tonkunst – Ludwigshöhstr. 120 - Darmstadt


12. Januar 2011
Bern / Hochschule der Künste Bern / Großer Konzertsaal

Andreas H.H. Suberg
Sieben Aggregationen
für Violoncello solo
Lucie Grugier - Violoncello

P1020736kopie.jpg11. Dezember 2010
Leipzig - Radefeld / Burger King Filiale

Fast-Food
Preisträger des Internationalen Kompositionswettbewerb
des Forums Zeitgenössischer Musik Leipzig 2010 u.a
Andreas H.H. Suberg
De la bocca dell' omo ch'è sepoltura
für Tenor und elektroakustische Klänge
nach der 28. Prophezeiung von Leonardo da Vinci

Prämierung und Uraufführung im Rahmen des Fast-Food-Konzertes
Tenor: Tobias Mäthger