Sie sind hier: Startseite Glasotronik Werke

Werke

 

Kompositionen

Andreas H.H. Suberg

1791
Paraphrasen über ein Adagio für Glasharmonika von Wolfgang Amadeus Mozart
Version 3: elektronische Fassung für Sample-Keyboard und Tonband
Produktion des Studios für elektronische Musik der Musikhochschule Köln

Studiotechnik: Marcel Schmidt, Andreas H.H. Suberg
1994
Kommentar

Acht Signale

Signal 1 für Glastrompete/cis
1990
Signal 2 für 2 Glastrompeten/e, ci
1992
Signal 3 für Glastrompete/h
1991
Signal 4 für 2 Glastrompeten und Glaspauke
Patio gewidmet
1991
Signal 5 für Glastrompete/h
Kompositionsauftrag der Stadt Langen
1992
Signal 6 für Glastrompete/e
1992
Signal 7 für Glastrompete/cis
1992
Signal 8 für Glastrompete/
1995

Colis fragile
für 8 Spieler, Glasinstumentarium und elektronische Klänge (2 Stimmen, 2 Glastrompeten, Octapad, Samplekeyboard, Glascello/quetsche, Tonbandmodulator)
für Nikolaus Heyduck
2007

Drehmoment Klang I

Modulare Klang-Raum-Komposition
für 15 Spieler vier kinetische Klangobjekte und Live-Elektronik
2005


Netzstruktur + -  gläserne Labyrinthe

5 Sekunden oder 5 Jahrtausende
variable Besetzung und Aufführungsdauer
1991
Kommentar & Graphik


Fulgurit
für 5 Spieler, Glasinstrumentarium, Sample-Keyboard, Oktapad, Live-Elektronik und elektronische Klänge
Produktion des Klang Art Studio Freiburg
Studiotechnik: Andreas H.H. Suberg
Sampler-Programmierung: Nikolaus Heyduck
2005
Video

Glacé
für 5 Spieler, Glasinstrumentarium, Live-Elektronik, Synthesizer (Sampler) und Tonband
Studiotechnik: Andreas H.H. Suberg, Nikolaus Heyduck
Kompositionsauftrag anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Firma Derix Glasstudios, Taunusstein
1991
Kommentar & Partiturausschnitt

Video

Lineamente
für 5 Spieler, Glasinstrumentarium, Live-Elektronik, Synthesizer (Sampler) und Tonband
Kompositionsauftrag der Stadt Langen anlässlich der 2. Abteilung des Museums für Zeitgenössische Glasmalerei in Langen und dem 60. Geburtstag  des Glaskünstlers Johannes Schreiter
1990
Kommentar
Video

Was dir dein Sehnen aus den Scherben schmolz
für Countertenor, Schlagzeug und elektronische Klängenach einem Text von Albrecht RiegerProduktion des Studios für elektronische Musik der Musikhochschule Köln Studiotechnik: Marcel Schmidt, Andreas H.H. Suberg
1998
Kommentar

Video


...ein Splitter ist ein Splitter, ist ein Splitter, ist ein...
für einen Spieler und Tonbandmodulator
2012
Graphik

Nikolaus Heyduck

Slow Motion – Repeats of Breaking Glass
für vier Spieler und Tonband
Kompositionsauftrag des Glasotronik-Ensembles
1992
Kommentar
Video

Nikolaus Heyduck & Andreas H.H. Suberg

Glacé Feedback 01
für 1 Spieler, Live-Elektronik und elektronische Klänge
2007

Klirrfaktor 18
für zwei Spieler (Sample-Keyboard, Tonbandmodulator) Video und elektronische Klänge
Video: Nikolaus Heyduck
Computeranimation: Roland Krüger (1992)
Musik: Nikolaus Heyduck, Andreas H.H. Suberg
(1995)
UA 12.3.2005 Leopold Hoesch Museum Düren
Kommentar

Miguel Bellusci

Laura en sueños
für Glasinstrumentarium und elektronische Klänge
Kompositionsauftrag des Glasotronik-Ensembles
1996
Remix der elektronischen Produktion; Produktion des Klang Art Studio Freiburg
Studiorealisation: Andreas H.H. Suberg
2006
Kommentar

Michael Boettger

Dioptrien 7
für drei Spieler, gläserne Schlag- und Streichinstrumente
1992

Hörstücke

A.H.H. Suberg / N. Heyduck

Mesomorph
ein glasotronisches Hörstück
Auftragsproduktion des Hessischen Rundfunks 2016
Ursendung November 2016 / HR 2 / Kultur / The Artist's Corner


Musiktheater

Andreas H.H. Suberg

même
modulares Musiktheater basierend auf dem Werk Das große Glas oder Die Braut von ihren Junggesellen nackt entblößt, sogar von Marcel Duchamp und Texten aus den Heroischen Leidenschaften von Giordano Bruno
Kommentar

magneto
Klang/Raum/Video-Installation für oktophone Beschallung,(ad. lib. 9 Projektionen durchbohrter Glasplatten), Video-Projektion und ein interaktives GlasKlangObjekt.
Fragment des modularen Glasotronik-Musiktheaterprojektes même.
Glasotronik-Produktion 2011
Videotechnische Realisation: Stefan Reisinger
Premiere: 26. Mai 2011, Netzwerk Neue Musik,
mehrklang festival, Elisabeth Schneider Stiftung, Freiburg 2011
Wiederaufnahme 13.-16-3.2014, Sound surrounds, Freiburg, E-Werk

Kommentar & Abbildungen

O infelici amanti
Cantus monodicus für Contertenor, vier Frauenstimmen, ein gläsernes Gefäß, (ad. lib. das Klangobjekt Trichterbaum-Infusion), elektroakustische Klänge und live-Elektronik
nach einem Text aus dem 2. Teil des 5. Dialogs aus De gli eroici furori  (Von den heroischen Leidenschaften) von Giordano Bruno innerhalb der Installation magneto.
2011/17
Text & Kommentar

Eros-Matrix
oktophone elektroakustische Musik
Fragment  des modularen Glasotronik-Musiktheaterprojektes même.
2010/11
Partituransicht

Fünf Kühlaggregate eines Leuchtgasgenerators
für  zwei Spieler und zwei Trichterbäume
2011
Fragment 2 des modularen Glasotronik-Musiktheaterprojektes même.
UA 16.3.2012, Freiburg, Kunstverein Freiburg,
Olaf Tzschoppe, Lee Ferguson – Percussion
11.9.2015 Produktion - Temple Studio, Freiburg
Olaf Tzschoppe, Jochen Schorer - Percussion
Kommentar
Kühlaggregat 1
Kühlaggregat 2
Kühlaggregat 3
Kühlaggregat 4
Kühlaggregat 5

Schwerpunktjongleur
für 5 Spieler, fünf Glasspritzen, Ringmodulator,
Live-Elektronik und elektronische Klänge
frei nach der gleichnamigen Bildmetapher von Marcel Duchamp
2014/15
UA 13.11.2015  Bogotá / Kolumbien / Mac - Museo de Arte Contemporáneo
Prämierung innerhalb des Nomádes-Konzerts im Rahmen der Convergence Zone 1
;
DEU 14.11.2015 Freiburg / Galerie Marek Kralewski,
USA-EA 20.6.2017 New York City Electroacoustic Music Festival 2017

Kommentar

Chanson pour Rrose Sélavy
für Countertenor, zwei Spieler, elektroakustische Klänge, Ringmodulator, Live-Elektronik sowie eine rote und grüne Drehspiegelleuchte frei nach einer musikalischen und literarischen Vorlage aus Locus solus von Raymond Roussel.
2014/15
UA 24.10.2015 Freiburg / Galerie Marek Kralewski
Countertenor - Ralph Mangelsdorff
Klangregie - A.H.H.Suberg, Nikolaus Heyduck

Kommentar
Video


Kleid der Braut
für drei Spieler, drei Glasplatten und Live-Elektronik nach der gleichnamigen
Bildmetapher aus dem Werk Das große Glas von Marcel Duchamp
2016
(gefördert durch die Glashütte Lamberts / Waldsassen)

UA 13.10.2017 E-Werk- Freiburg
Percussion; Hsin Lee, Plaf Tzschoppe, A.H.H. Suberg
Klagregie: Nikolaus Heyduck

Kommentar & Bild

Elektrische Braut
elektroakustische Komposition
2017

L’ enfant phare
Signale für zwei Kühlspiralen und zwei Drehspiegelleuchten in Rot und Grün
frei assoziiert nach dem Ready-made pharmacie. von Marcel Duchamp
2013/2014

Lamentazione die Ciechi

Neun Stücke für Stimme solo
nach Sonetten aus De gli eroici furori von Giordano Bruno
(in Vorbereitung)

Blinden - Maschine

Klang/Raum/Video-Installation
9 kinetische Objekte, 3 Flachbildmonitore, 3 Kameras, 5.1. Surround,
nach neun Sonetten von Giordano Bruno
Fragment des modularen Musiktheaters même
(in Vorbereitung)
Kommentar & Skizze

Musikaktion

Andreas H.H. Suberg & Günter Maniewski

Brich den Stab
Multiple Kunst- und Musikaktion
Studiotechnik: Andreas H.H. Suberg, Nikolaus Heyduck
Auftragsarbeit anläßlich des 25. Deutschen Evangelischen Kirchentages, München
1992
Kommentar

Videos


Fünf Kühlaggregate eines Leuchtgasgenerators

für zwei Spieler und zwei Trichterbäume
2011/15
Videokonzept/ Musik: A.H.H. Suberg
Percussion: Jochen Schorer und Olaf Tzschoppe
Produktion: Temple Studio Freiburg  -  11.9.2015

Videoschnitt: Frank Schmidt
Modul des glasotronischen Musiktheater-Projektes même
Glasotronik-Produktion 2015

Kühlaggregat 1
Kühlaggregat 2
Kühlaggregat 3
Kühlaggregat 4
Kühlaggregat 5

Chanson pour Rrose Sélavy
für Countertenor, zwei Spieler, elektroakustische Klänge, Ringmodulator, Live-Elektronik sowie eine rote und grüne Drehspiegelleuchte frei nach einer musikalischen und literarischen Vorlage aus Locus solus von Raymond Roussel.
2014/15
Konzept / Musik: A. H.H. Suberg
Kamera / Schnitt: Stefan Reisinger
Countertenor: Ralph Mangelsdorff
Klangregie:  A.H.H.Suberg, Nikolaus Heyduck
UA 24.10.2015 Freiburg / Galerie Marek Kralewski
Video

rondeau de verre
Videokonzept: Nikolaus Heyduck , A.H.H. Suberg
Videoschnitt u. -produktion: Nikolaus Heyduck
Musik: Andreas H.H. Suberg
Studiorealisation: Klang Art Studio Freiburg, A.H.H. Suberg
2007/2011
DEA (TeilUA): 25.5.07, Freiburg, Gerberau
FEA (TeilUA): 28.7.07 Neuf Brisach, Musée Vauban
UA – Video, Tage für Neue Musik Darmstadt, 18.2.2012
Auszeichnung duch das Festival für Klang und bewegte visuelle Kunst, Hannover /
Synthese 2012
Kommentar & Videostills

Glacé Feedback
Video und Musik: Nikolaus Heyduck, Andreas H.H. Suberg
2005
Kommentar

Video

Kleines Fernsehspiel mit Tonbanmodulator
Musikvideo
Andreas H.H. Suberg & Nikolaus Heyduck
2006
Video


ZO(O)M-ART / 1.9.7.1.

Video: Nikolaus Heyduck
Musik: A.H.H. Suberg 2006
Video

...melted from the shards...
Video: Nikolaus Heyduck
Musik: A.H.H. Suberg
2006
Video

Klirrfaktor 18
Video: Nikolaus Heyduck
Computeranimation: Roland Krüger 1992
Musik: Nikolaus Heyduck, Andreas H.H. Suberg 1995
Kommentar

Installationen: Klang-, Raum-, Video-Installationen

Andreas H.H. Suberg

Infiltration redundant
Installation
2007
Abbildungen

Dioptrien 8
Rauminstallation
2005/2007
Abbildung


Drehmoment Klang
Klanginstallation
2000/2005

Eingemachter Klang
Klang-Objekte-Installation
12 mit Samplemodulen bestückte Einmachgläser
2004-2005
Kommentar & Abbildung


Fernsehköpfe
Videoinstallation
Museum Schloss Ettlingen, 2007

...und hinter tausend Stäben keine Welt...
Videoinstallation für rotierenden Glaskopf, Kamera und Monitor
2007
UA 2008 E-Werk, Freiburg
Kommentar & Abbildung


Vitrineninstallation
2005

Nikolaus Heyduck

Bruchstücke für 12 Lautsprecher
Klanginstallation
1992/2005
Kommentar & Abbildungen

Nikolaus Heyduck & Andreas H.H. Suberg

Der Tonbandmodulator in Bild und Klang
Audio-Videoinstallation
2004/05
Abbildung

Kofferinstallation
Kinetische Objekte-Installation
2005

Kubus (Brich den Stab)
Audio-Videoinstallation
2004/05
Kommentar & Abbildungen

Trichterbaum – Infusion
Klanginstallation
2007
Abbildungen

GlasKlangObjekte

Andreas H.H. Suberg

Colis fragile
Multiple
1996
Abbildung

Glaslotosflöten
1990
Abbildung


Gläserne Heultube
2005

Glasflexatone
Ready-mades
1990

Glasflöten
Ready-mades
1990/2006

Glasgranulatschüssel
luzides interaktives Glas-Klangobjekt
2005
Ansicht

Glasophon/Glasperlenspiel
1990/2005
Abbildung


Glaspauke

1990

Glasquetsche/Glascello
1990

Glassplitterspiel
1990/2006

Glastrichterbaum
1991/2005

Glastrompeten
1. Generation – 1990
2. Generation – 1995
3. Generation – 1996/2006
4. Generation - in Vorbereitung
Abbildung

Käseglocke
Ready-made
1990

Käseglocke
Ready-made
2007
Abbildung

Kommunikator mit Filter
2007
Kommentar & Abbildung


Murmelschalen
1990

Splitterschüssel
1992

Springschüssel
1990/2005

Stimulator
Ready-made, Vitrinenobjekt
2007
Abbildung

Tubes
2005

Brautkleid bleibt Brautkleid ...
2016
Abbildung

Present-Objekt v. K. J.-F.
Ready-made
2012
Abbildung

o.T.
in sich verpiegelter, gläserner Hohlkopf
2014
Abbilidung

Nikolaus Heyduck

Tauschobjekt
2002
Abbildung


Tonbandmodulator
1995/2006
Abbildung

Günter Maniewski & Andreas H.H. Suberg

Brich den Stab
Multiple
Glasstab in Luftpolsterfolientasche
11 x 35 cm, Auflage 2000 Stck.
1993
Abbildung


Brich den Stab
Auflagenobjekt
Glasstab in Luftpolsterfolientasche mit elektronischer Musik auf MC eingeschweißt in klarer Folientasche
23,5 x 57 cm, Auflage 100 Stck.
1993
Abbildung

Grafische Partituren: Musikalische Grafik – Improvisationskonzepte

Andreas H.H. Suberg

Netzstruktur + - Gläserne Labyrinthe
5 Sekunden oder 5 Jahrtausende
variable Besetzung
1991
Grafische Partitur

Nikolaus Heyduck

Fenster
für Glassplitterspiel, Scherbenschalen, alle anderen Instrumente für eine Wand aus Klang
1991

Insekten
für Glasharfe, Glastrompete, Glasgeige, Glas-Cello und Elektronik
1991

Kopfstand
für Springschüsseln, tiefe Glaslotosflöten, Glasflexaton
1991

Stapelhöhe
für Glaslotosflöten, Glastrompeten und Digitaldelay
1991

Grafik

Andreas H.H. Suberg

Brich den Stab
Grafische Partitur der elektronischen Musik zur gleichnamigen Aktion
Xerografie von Luftpolsterfolie mit weißen Etikettenpunkten
23 Blätter
je 29,7 x 42 cm
1993

Netzstruktur + - Gläserne Labyrinthe
Tuschezeichnung und Folie
29,7 x 42 cm
1993
Abbildung

Spielanweisungen
24 Piktogramme

Computergrafik
je 17 x 17 cm
2005
Abbildungen

Nikolaus Heyduck

Fünf Gläser
Fotokopie-Serie
38 x 50 cm
2005

Glaszeichen
Fotokopie-Serie
24 Teile
je 21 x 29,7 cm
2005

Weinglas
Fotokopie-Serie
24 Teile
je 21 x 29,7 cm
2005

Fotos

Andreas H.H. Suberg

Innen-, Durch- und Ansichten, Reflexionen
Fotografien
2007    
Abbildungen