Sie sind hier: Startseite Œuvre Kammermusik

Kammermusik

gänzlich aufzugehen...
für Mezzosopran, Flöte, Klarinette, Trompete,
Posaune, Schlagzeug (2) und elektronische Klänge
Studiotechnik: A.H.H. Suberg
(1986 )

Singendes Blau
Quartett für Violine, Klarinette, Violoncello und Klavier
nach dem gleichnamigen Gedicht von Hans Arp
(1987)
UA 05.10.1987 Schirn, Frankfurt
Marion Olsowski – Klarinette, Leonardo de Almeida Magalhaes – Violine, Mathias Bell – Violoncello, Martin Klein – Klavier
Mitschnitt Hessischer Rundfunk, 16.1.1988, Tage für Neue Musik, Darmstadt
Marion Olsowski - Klarinette, Stefan Schröter - Violine, Matthias Bell - Violoncello, Martin Klein - Klavier

Kommentar

Phototron
Triptychon für vier Spieler
(Fl.,Klar./B, Vln., Vla.)
(1989)
UA 10.02.1990, Tage für Neue Musik, Darmstadt; Mitschnitt HR
Phorminx Ensemble

Lineamente
für 6 Spieler, Glasinstrumentarium, Live-Elektronik, Synthesizer (Sampler), Tonband und elektronische Klänge
(1989/90)
Kompositionsauftrag der Stadt Langen anläßlich der Eröffnung der zweiten Abteilung des Museums für zeitgenössische Glasmalerei und des 60. Geburtstages von Johannes Schreiter
Studiotechnik: A.H.H. Suberg
UA 08.03.1990, Stadthalle Langen;
16.02.91 Tage für Neue Musik, Darmstadt, Mitschnitt HR
06.07.1996 Mitschnitt HR, Sendesaal, Frankfurt*
NLEA 27.10.1997 s’Herenberg – Huis Bergh, Niederlande*
Glasotronik-Ensemble/Dirigat: Miguel Bellusci
03.06.2006 WDR 3, Nachtmusik/ Vorsicht zerbrechlich
Übertragung des Konzertmitschnittes vom 29.4.2006 aus dem Sendesaal des WDR
06.07.2011-WDR 3 / Studio elektronische Musik/„Schläft ein Lied...

Kommentar
Video

Colis fragile
für 8 Spieler Glasinstumentarium und elektroakustische Klänge
(2 Stimmen, 2 Glastrompeten, Octapad, Samplekeyboard, Glascello/quetsche, Tonbandmodulator)
für Nikolaus Heyduck
Produktion: Klang Art Studio Freiburg
2007
UA 01.12.2007, Museum für Deutsche Glasmalerei, Linnich
Glasotronik-Ensemble

Glacé
für 6 Spieler, Glasinstrumentarium, Live-Elektronik, Synthesizer (Sampler), Tonband und elektronische Klänge
1991
Kompositionsauftrag zum 125 jährigen Jubiläum der Firma Derix Glasgestaltung, Taunusstein
Studiotechnik: Nikolaus Heyduck
UA 080.6.1991, Taunusstein
06.07.1996 Mitschnitt HR, Sendesaal, Frankfurt
NLEA 27.10.1997 s’Herenberg – Huis Bergh, Niederlande
Glasotronik-Ensemble / Dirigat; Miguel Bellusci
29.4.2006 Sendesaal des WDR Köln, Mitschnitt WDR 3

Kommentar & Partiturausschnitt

Video

...eingeschalt...
für Kammerensemble
(Klar./B; Horn/F; Pos.; Vln.;Vla.; Vlc.; Kb. u. Klav.)
1992
Kompositionsauftrag des Mutare-Ensembles, Frankfurt
UA 13.11.1992, Tage für Neue Musik, Darmstadt
Mutare-Ensemble / Ltg.: Gerhard Müller Hornbach

Stigmata
für Trompete und Schlagzeug
nach der 27. Prophezeiung ’Delle scolture’ von Leonardo da Vinci
1993/94

UA 27.02.1994 Tage für Neue Musik Darmstadt, Mittschnitt HR
Peter Knodt – Trompete, Ralf Kleinehanding – Schlagzeug
FEA 9.9.2017 Château de Faverolles
Paul Hübner - Trompete; Olaf Tzschoppe- Schlagzeug;

Kommentar

Viaje Al Cielo
für Kammerensemble
1995
FEA 26.05.1994, Villiers s/Marne, Paris
UA 25.06.1994 Friedberg
Happy New Ears- Ensemble, Friedberg / Ltg.: A.H.H Suberg

Whopp
für neun Spieler
1995
FEA 26.05.1994, Villiers s/Marne/Paris
UA 25.06.1994 Friedberg
Happy New Ears- Ensemble, Friedberg / Ltg.: A.H.H Suberg

Trio I
für Violoncello, Posaune und Klavier
1995
FEA 26.05.1994, Villiers s/Marne/Paris
DEA 25.06.1994 Friedberg
Happy New Ears- Ensemble, Friedberg / Ltg.: A.H.H Suberg

Akte Leonel
Musikaktion für Saxophon, Trompete und Posaune
1995

Lostop
Aleatorische Improvisation für Sänger und Instrumentalisten
(variable Besetzung und Dauer)
(1989)

Netzstruktur + - gläserne Labyrinthe
5 Sekunden oder 5 Jahrtausende
Variable Besetzung und Aufführungsdauer
1991
UA, Version 1:  26.04.1992, Patio-Galerie, Neu-Isenburg;
TV-Mitschnitt Hessen 3
Glasotronik-Ensemble / Ltg. A.H.H Suberg
UA Version 2, Frankfurter Feste, Alte Oper Frankfurt, Hindemith-Saal
Schlagzeugensemble Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt,
Ltg.: Detlef Schröder

Kommentar & grafische Partitur

Brich den Stab
Multiple Kunst - Musik - Aktion
in Zusammenarbeit mit Günter Maniewski
1993
Auftragsarbeit zum 25. Deutschen Evangelischen Kirchentag, München
Studiotechnik: Nikolaus Heyduck
UA 12.06.1993, Matthäuskirche, München
REA 1993, Internationale Kunstmesse Moskau (MIF)

Kommentar

Signalstrom + -
Hörkaleidoskop für zwei Trompeten
und elektronische Klänge
1999
Produktion des Studios für elektronische Musik
der Musikhochschule Köln
Studiotechnik: Marcel Schmidt, A.H.H. Suberg
CD-Auftragsproduktion
anläßlich der Eröffnung des Museum Schloss Moyland
UA 21.02.1999, Tage für Neue Musik, Darmstadt, Mitschnitt HR
Markus Schwind u. Peter Knodt – Trompete

”4221”
Grafische Komposition
1994

HAUS-Musik
Hörkaleidoskop für 12 Sprecher, Klavier und elektronische Klänge
mit ausgewählten Texten u.a. von René Acht, Gaston Bachelard, Henri Bosco, Joe Bosquet, Vilém Flusser und Henry David Thoreau
Produktion des Klang Art Studios, Freiburg, Studiotechnik - A.H.H. Suberg
2003/04
Kompositionsauftrag des Museum Schloß Moyland
anläßlich einer Ausstellung von René Acht
UA 13.03.04 Museum Schloss Moyland, Kleve
Paulo Alvares - Klavier; Sprecher - Bärbel Acht, René Acht, Evelyn Decharme, Lee Forest Ferguson, Ricarda Fischer, Michel Jeancard, Jakob Loth, Valery Martinelli, Mario Martinelli, Peter Staechelin, A.H.H. Suberg, Rémy Trevisan
Klangregie: Andreas H.H. Suberg

Kommentar

TURM-Musik
Hörkaleidoskop für 8 Sprecher, einen Trompeter und elektroakustische Klänge nach und mit Texten von Gaston Bachelard, Joe Bousquet, Henri Bosco und Carl Gustav Jung
2008/09
Produktion: Klang Art Studio Freiburg, Studiotechnik - A.H.H. Suberg
Auftragsarbeit anlässlich der installativen Ausstellung Turm-Haus-Dialog mit Turm-Häusern von René Acht im Kulturwerk T66, Freiburg
2009

UA 24.04.2009, Kulturwerk T66, Freiburg– Steffen Baral - Trompete; Sprecher - Bärbel Acht, Eveline Decharme, Michel Jeancard, Valery Martinelli, Mario Martinelli, Wilfried Post, A.H.H. Suberg, Rémy Trévisan, Klangregie: Andreas H.H. Suberg
Kommentar

Impressionen

Fulgurit
für 6 Spieler, Glasinstrumentarium, Octapad, Sample-Keyboard, Live-Elektronik und elektronische Klänge
2004/05
Produktion: Klang Art Studio Freiburg
Studiotechnik: A.H.H. Suberg
UA 12.3.2005, Leopold Hoesch Museum Düren
Glasotronik-Ensemble
28.04.07 Sendesaal des WDR Köln, Mitschnitt WDR 3
03.11.2006 Art Cologne, Live-Mitschnitt WDR 3

Video

Klirrfaktor 18
für zwei Spieler (Sample-Keyboard, Tonbandmodulator) Video und elektronische Klänge
Video: Nikolaus Heyduck
Computeranimation: Roland Krüger (1992)
Musik: Nikolaus Heyduck, Andreas H.H. Suberg
(1995)
UA 12.03.05 Leopold Hoesch Museum Düren
Kommentar

Drehmoment/ Klang II
Modulare Klang –Raum-Komposition
für 15 Spieler und 4 kinetische Klangobjekte
2005
UA 12.03.2005, Leopold Hoesch Museum Düren

Drehmoment/ Klang III
Modulare Klang –Raum-Komposition
für 20 Spieler und 10 kinetische Klangobjekte
UA 08.11.2008, E-Werk, Freiburg

Cercle mystérieux
für 5 Schlagzeuger, fünf präparierte Kleine Trommeln und Live-Elektronik
2007/2011 (Version 1)

Cercle mystérieux
für 5 Schlagzeuger und fünf präparierte Kleine Trommeln
2007/2011 (Version 2)
(Auszeichnung durch den Carl von Ossietzky-Kompositionswettbewerb 2011)

rondeau de verre
für Countertenor, 2 Spieler, Live-Elektronik , elektroakustische Klänge und Video
Videokonzept: Nikolaus Heyduck , A.H.H. Suberg
Videoproduktion und –schnitt: Nikolaus Heyduck
Musik: A.H.H. Suberg
Studiotechnische Realisation: A.H.H Suberg, Klang Art Studio Freiburg
Glasotronik-Produktion anlässlich seines 20jährigen Jubiläums
2007/2010
UA (Gesamt) : 08.03.2010, Langen (Hessen) – Glasotronik-Ensemble (Ralph Mangelsdorf – Countertenor, Percussion; Lee Ferguson – Percussion, A.H.H. Suberg – Percussion; N. Heyduck – Klang/Bildregie)
Kommentar

Pentagonal
Fünf Stücke für vier Trompeter (1 Picc.-Trp. B; 2 Trp. B; 1 Bass-Trp. B)
und einen Glocken spielenden Schlagzeuger (Röhrenglocken)
2005/2011

Fünf Kühlaggregate eines Leuchtgasgenerators
für zwei Spieler und zwei Trichterbäume
Fragment des modularen Glasotronik-Musiktheaters
2011
UA 16.03.2012, Freiburg, Kunstverein Freiburg,
Olaf Tzschoppe, Lee Ferguson – Perkussion

11.o9.2015 Studioaufnahme/ Temple  Studios
Perkussion: Olaf Tzschoppe und Jochen Schorer

Kommentar

traces perdues
Triptychon für 5 Spieler
(Trompete/B, Violine, Violoncello, Tuba und Schlagzeug)
2012
UA 16.03.2012, Freiburg, Kunstverein Freiburg
Steve Altoft – Trompete, Sylvia Fischer – Violine, Gaby Schumacher – Violoncello, Thomas Wagner – Tuba, Olaf Tzschoppe - Schlagzeug

Schwerpunktjongleur
für 5 Spieler, fünf Glasspritzen, Ringmodulator,Live-Elektronik und elektronische Klänge
frei nach der gleichnamigen Bildmetapher von Marcel Duchamp
2014/15
UA 13.11.2015  Bogotá / Kolumbien / Mac - Museo de Arte Contemporáneo
Prämierung innerhalb des Nomádes-Konzerts im Rahmen der Convergence Zone 1
DEA 14.11.2015 Freiburg / Galerie Marek Kralewski

USA-EA 20.06.2017 New York City Electroacoustic Music Festival 2017

Kleid der Braut
für drei Spieler, drei Glasplatten und Live-Elektronik nach der gleichnamigen
Bildmetapher aus dem Werk Das große Glas von Marcel Duchamp
2016/17
(gefördert durch die Glashütte Lamberts / Waldsassen)

UA 02.12.2017 - Freiburg - E-Werk/ Südufer
Francesca Santangelo  & Jochen Schorer - Perkussion; A.H.H. Suberg - Glascello;
N. Heyduck - Klangregie

Kommentar & Bild